© Gebel & Stawski GmbH 2018
Gebel & Stawski GmbH  44866 Bochum - Wattenscheid

DIENSTLEISTUNGEN

Service wird bei uns GROSS geschrieben

Zuverlässigkeit und hohes fachliches und handwerkliches Können sind für uns die Grundlagen unseres Erfolgs im Kundendienst. Bei uns finden Sie kundenfreundlichen Service von der Anfrage bis zur detaillierten und transparenten Rechnungsstellung. Wir sind für Sie da. Unsere Service-Leistungen umfassen insbesondere: Kundendienst im Bereich Sanitär und Heizung, wozu auch Kleinstreperaturen gehören, umfassende Beratung bei Erneuerung von Sanitär- und Heizungsanlagen, Grundrissplanungen von Bädern und WC-Räumen, Vorbereitung von Ausstellungsbesuchen, Erstellung aller erforderlichen Berechnungen und ggf. Leitungspläne. Beratung und Planung Die Eigene-4-Wände auch für Sie eine Herzensangelegenheit! Sie haben die Ideen und Vorstellungen - wir beraten und planen! Nach einer kostenlosen Beratung, in der Ihre Belange und Wünsche im Vordergrund stehen, managen wir Ihren Auftrag. Mit unserem Know-how finden wir die beste Lösung für Ihr Zuhause. So können wir die Kosten im Griff halten und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit arbeiten. Bei der Planung und Durchführung von Projekten verstehen wir uns als Partner des Kunden. Dazu gehört auch, dass Terminplanungen konsequent umgesetzt werden. Wir halten unsere Zusagen ein, weil wir über die erfolgsentscheidenden Fähigkeiten verfügen. Wir verbinden passionierte Handwerksphilosophie mit modernster Büroorganisation. Das sorgt für perfekte Ergebnisse und Termintreue. Die Koordination der unterschiedlichen Lieferanten und Handwerker ist allerdings häufig nicht leicht  und benötigt viel Zeit. Diese Arbeit nehmen wir Ihnen, wenn Sie möchten gerne ab. Durch unseren Service behalten Sie immer den Überblick über den Fortschritt Ihres Projekts. Zusätzlich geben wir Ihnen die Sicherheit effizienter Ausführung. Vertrauen Sie uns Ihr Projekt an, und wir erledigen es mit unseren ausgesuchten Partnern für Sie. Aufgrund unseres umfangreichen Leistungsangebotes ist es schwer, Pauschalpreise festzulegen. Nennen Sie uns die Eckpfeiler ihres Auftrags und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Selbstverständlich können wir Ihnen auch Alternativvorschläge unterbreiten. Unsere Mitarbeiter sind kompetent und erfahren, so dass wir eine maßgeschneiderten Lösung finden werden.
SANITÄR Badezimmer  HEIZUNG Heizsysteme SERVICE Wartung Reparatur

Wartungsdienst und Störungsbeseitigung

Jedes Auto braucht immer wieder eine Inspektion vom Fachmann. Auch die Heizung

sollte regelmäßig auf "Herz und Nieren" überprüft werden.

Wir führen Wartungen und Reparaturen an Gas- und Ölheizungsanlagen der Hersteller

Weishaut, Buderus, Vaillant, Wolf Heiztechnik, Brötje, Viessmann und Junkers aus und

unser Notdienst steht Ihnen in der Heizsaison von 8-19 Uhr zur Verfügung.

Rechtliche Grundlagen für die Wartung. 

Drei Vorschriften gehen auf die Pflichten von Anlagenbetreibern ein:

§ 9 der Heizungsanlagen-Verordnung (HeizAnlV): eine Heizungsanlage muss immer in

einem technisch einwandfreien Betriebszustand gehalten werden, um die eingesetzte

Energie weitestgehend zu nutzen.

Kehr- und Überprüfungsordnung der Schornsteinfeger: An raumluftabhängigen

Gasfeuerstätten mit einer Leistung ab 4 kW muss eine jährliche Messung des CO-

Gehalts im Abgas vorgenommen werden. Ein hoher Kohlenmonoxidgehalt deutet auf

eine schlechte Verbrennung hin und ist häufig ein Indiz für eine fehlende oder

mangelhafte Wartung.

Bundes-Immissionsschutzgesetz: Es schreibt die jährliche Messung der Abgasverluste

von Heizwertgeräten durch den zuständigen Schornsteinfeger vor. Auch zu hohe

Abgasverluste deuten auf eine mangelnde Wartung hin.

Darüber hinaus fordert die EU-Richtlinie 2010/31/EU über die „Gesamtenergieeffizienz

von Gebäuden“und die Energieeinsparverordnung eine regelmäßige Überprüfung von

Heizungsanlagen zur langfristigen Sicherstellung von hohen Nutzungsgraden undsomit

geringster Umweltbelastung.

Hinweise zur Inspektion und Wartung von Wärmeerzeugern Zur Erhaltung der Anlageneffizienz und der Funktionssicherheit sollte der regelmäßig jährlich durchzuführende Inspektionsumfang bei Heizungsanlagen mit Gas-, Öl-, Holzheizkesseln und Kaminöfen mit Wassertaschen mindestens die nachfolgenden Tätigkeiten umfassen. Bei den Inspektions- und Wartungsarbei- ten ist der Zustand von Verschleißteilen zu prüfen (siehe Anhang 1). Die Verschleißteile sind gegebenenfalls zu ersetzen. Nachfolgend findet sich eine Auflistung typischer Inspektions- und Wartungstätigkeiten: • Allgemeine Zustandsüberprüfung, • Sicht- und Funktionskontrolle einschließlich der Sicherheits- und Regeleinrichtungen, • Überprüfung der brennstoff- und wasserführenden Anlagenteile auf Dichtheit, sichtbare Korrosions- und Alterungserscheinungen, • Überprüfung des Brenners einschließlich der Zünd- und Überwachungseinrichtung, • Überprüfung von Brennraum und Heizfläche auf Verschmutzung, • Überprüfung der Zufuhr der notwendigen Verbrennungsluft bzw. des Verbrennungsluftverbundes, • Überprüfung der Abgasführung auf Funktion und Sicherheit, • Überprüfung des Wasserstandes und des Vordruckes der Membranausdehnungsgefäße,• Überprüfung der Beschaffenheit des Heizungswassers bei Verwendung von Inhibitoren,• Überprüfung der Füllwasserauf-bereitung, sofern der Einsatz gemäß aktuellem Regelwerk erforderlich ist, • Überprüfung der Kondensatableitung einschließlich der Neutralisationseinrichtung,• Überprüfung des Trinkwassererwärmers auf Temperatureinstellung, Dichtheit und Funktion, • Überprüfung der Korrosionsschutzanode am Trinkwassererwärmer,• Überprüfung der bedarfsgerechten Einstellung der Heizkreis-, Speicherlade- und Zirkulationspumpen und ihrer Funktion,• Endkontrolle der Inspektionsarbeiten durch Messung und Dokumentation der Mess- und Prüfergebnisse. Der Wartungsumfang orientiert sich an dem eingebauten Wärmeerzeuger. Entsprechend den verwendeten Komponenten beim eingesetzten Gas- und Ölheizkessel findet sich nachfolgend eine Auflistung über die entsprechend durchzuführenden Wartungsarbeiten. Detaillierte Anweisungen sind den Produktunterlagen der Hersteller zu entnehmen. • Reinigung der Brennerkomponenten,• Reinigung von Brennraum und Heizflächen,• Austausch von Verschleißteilen,• Einstellung der Nenn- und Teillastleistung und Überprüfung des hygienischen Brennverhaltens,• Nachfüllen des Heizungswassers,• Endkontrolle der Wartungsarbeiten durch Messung und Dokumentation der Ergebnisse und diese bei der Anlage zu hinterlassen.